EURO Kartensysteme

SICHERHEITSMANAGEMENT

„Wir stehen für SICHERHEIT ohne Kompromisse.“

Das Sicherheitsmanagement der EURO Kartensysteme ist das neutrale und professionelle Servicezentrum für operationale Sicherheitsfragen im bargeldlosen Zahlungsverkehr. Im Interesse der deutschen Banken und Sparkassen ist das Servicezentrum für die Gewährleistung und Erhöhung der Kartensicherheit und für die Steigerung des Vertrauens in elektronische Bezahlverfahren verantwortlich. Unsere Fachleute weisen eine jahrelange Expertise in diesem Sektor auf.


„Wir sind vernetzt. Zu unser aller Sicherheit.“

Zur Koordination von Präventionsmaßnahmen und der Betrugsbekämpfung stützt sich der Bereich Sicherheitsmanagement für Zahlungskarten auf ein schlagkräftiges und funktionierendes Netzwerk aller am Kartengeschäft Beteiligten im In-und Ausland. Außerdem engagiert sich der Bereich in verschiedenen kreditwirtschaftlichen Arbeitskreisen und Gremien:

Arbeitskreis Sicherheit der EURO Kartensysteme GmbH
Gemeinsam mit Vertreter:innen der kreditwirtschaftlichen Verbände und Institute leiten wir aus den Betrugsanalysen konkrete Maßnahmen zur Betrugsminimierung ab.

Arbeitskreis Sicherheit der Debit- und Kreditkarten
Zusammenarbeit in der täglichen Betrugsbekämpfung zwischen den Präventions- und Investigationsmitarbeitenden in der Zahlungsdienste-Industrie und den polizeilichen Strafverfolgungsbehörden auf nationaler Ebene.

EAST | European Association for Secure Transactions
Freiwilliger Verbund zur grenzüberschreitenden Bekämpfung der Kartenkriminalität in Europa (seit 2004). Die aus über 30 Ländern stammenden Mitglieder sind Geldautomatenbetreibende, Vertreter:innen der Kreditwirtschaft, Netzbetreiber oder auch Ermittlungsbehörden, die durch Europol unterstützt werden. Inzwischen ist das Netzwerk rund um den Globus effizient und effektiv gegen international agierende Tätergruppen aktiv.

Sperr-Notruf 116 116 e. V.
Die EURO Kartensysteme GmbH ist aktives Mitglied und Förderin des Sperr-Notrufs 116 116 e. V.. Durch die zentrale Rufnummer ergibt sich sowohl für Verbraucher:innen als auch für Herausgeber elektronischer Medien ein Schutz vor finanziellen Schäden und datensicherheitsspezifischen Bedrohungen. Aktuelle Teilnehmer, die sich an der Sperrvermittlung beteiligen, sind Banken und Sparkassen, Unternehmen verschiedener Branchen und das Bundesministerium des Innern.


WIR bekämpfen Kartenmissbrauch wirksam. Dank EKS-Net.“

Das Sicherheitsmanagement der EURO Kartensysteme für Zahlungskarten übernimmt im Auftrag der deutschen Kreditwirtschaft diverse Gemeinschaftsaufgaben sowie die Abwicklung von Schäden für das girocard-System aus Verfügungen mit ge- oder verfälschten Debitkarten über den sogenannten Basis-Pool für die Schadenserstattung. Zur Erfüllung dieser Aufgaben betreibt das Sicherheitsmanagement die onlinegestützte Anwendung „EKS-Net“ zur Erfassung, Verwaltung, Auswertung und Prävention von Schäden mit gestohlenen und verlorenen sowie mit ge- und verfälschten deutschen Debitkarten im In- und Ausland.

Auf dieser Grundlage fertigt das Sicherheitsmanagement für das Zahlungssystem girocard für die Deutsche Kreditwirtschaft die vom EZB Oversight Framework und der Deutschen Bundesbank geforderten Betrugsstatistiken an. Seit 2010 verwaltet die EURO Kartensysteme für Kartenfälschungsschäden, die in Co-Branding-Systemen (z. B. Maestro, VPay) entstehen, die optionalen Co-Branding-Schadenpools.

Mit EKS-Net betreibt die EURO Kartensysteme ein onlinegestütztes System zur Erfassung, Bearbeitung, Verwaltung, Auswertung und Prävention der Debitkartenschäden für über 1.100 Banken und Sparkassen.


„Wir informieren alle Kund:innen über das Thema. Mit kartensicherheit.de!“

In enger Abstimmung mit der deutschen Kreditwirtschaft betreibt der Bereich Sicherheitsmanagement für Zahlungskarten das zentrale Informationsportal www.kartensicherheit.de.

Die Aufklärung von Verbraucher:innen über die Themen Kartensicherheit und Zahlungsverfahren sowie aktuelle Risiken steht genauso im Vordergrund wie die Weitergabe von Informationen an Händler:innen und Medienvertreter:innen.


„Wir stehen im Informationsaustausch. Immer. Jederzeit. Und einmal im Jahr auf unserer Sicherheitskonferenz.“

Seit 2005 veranstaltet die EURO Kartensysteme die jährlich stattfindende Konferenz „kartensicherheit.de“. Das Fachforum hat sich mittlerweile als eine feste Institution etabliert und vernetzt alle am Zahlungsverkehr Beteiligten, einschließlich der Ermittlungsbehörden.

Das Fachforum ist mittlerweile eine feste Institution. Es etabliert und vernetzt alle am

Zahlungsverkehr Beteiligten, einschließlich der Ermittlungsbehörden. Der Erfahrungsaustausch und die Vermittlung von Fachwissen zum nationalen und internationalen Kartenbetrug sowie zu Maßnahmen zur Prävention stehen ebenso im Vordergrund der Sicherheitskonferenz wie Ausblicke auf zukünftig relevante Bezahlverfahren.


„Wir schulen. Wenn SIE uns brauchen.“

Strafverfolgungsbehörden und Instituten bietet das Sicherheitsmanagement der EURO Kartensysteme maßgeschneiderte Schulungsprogramme rund um den Kartenbetrug an.